Mit Wölfi auf die große Reise…

An Christi Himmelfahrt war es in diesem Jahr endlich soweit. Das Sommerlager unserer Wölflinge stand an.
Unter dem Motto „Mit Wölfi auf die große Reise…“ ging es für neun Kinder zum ersten Mal in ihrem Leben in ein Pfadfinderlager.

2014_05_29_6343

Am Anreisetag zeigte sich das Bundeszentrum der DPSG von seiner gewohnten Seite. Es war kühl und auch leichter Regen begleitete uns den ganzen Tag.
Aber es ist ja schließlich bekannt, dass man nicht in Westernohe war, wenn es nicht wenigstens an einem Tag geregnet hat.
So mussten die Kohten der Kinder leider im Regen aufgebaut werden und anschließend hieß es erst einmal Klamotten am Lagerfeuer trocknen.
Mit einem gemütlichen Grillen ließen wir den ersten Abend gemeinsam ausklingen und dann hieß es ab in die warmen Schlafsäcke und am besten bei strahlendem Sonnenschein wieder aufwachen.

So sollte der nächste Tag auch starten. Das Wetter besserte sich stündlich und die erste große Aufgabe stand für unsere Wölflinge auf dem Programm.
Die Versprechen und Prüfungen vorbereiten. In drei Gruppen beschäftigten sich die Kinder also nun mit den Gesetzen der Pfadfinder und erarbeiteten zusammen mit den Leiter einen eigenen Versprechenstext, sowie die Prüfungen für jeweils eine andere Gruppe.
Am späten Nachmittag ging es dann mit den Prüfungen los. Mit viel Spaß und tollen Ideen meisterten alle Kinder die kleinen Aufgaben und fanden zur Belohnung am Ende ihre Halstuchknoten.
Nach dem Abendessen wurde es dann feierlich. Alle neun Wölflinge legten ihr Versprechen ab und erhielten unter Beifall der anderen ihr erstes Halstuch.

2014_05_30_6613Nach einer recht kühlen Nacht bot sich der Kirchbaum am Samstag von seiner besten Seite. Bei strahlend blauem Himmel standen an diesem Tag eine kleine Wanderung und am Abend das abschließende Campfire mit Stockbrot auf dem Programm.

Wir möchten uns bei allen Kindern für ein wirklich schönes Lager sowie eure tolle Mitarbeit bedanken und hoffen, dass viele von euch schon im September wieder mit uns zusammen ins Jubiläumslager nach Westernohe fahren.